Unser Programm

Liga NOS (Portugal)

Eusébio, Luis Figo, Christiano Ronaldo – das sind nur einige der großen Namen, die den portugiesischen Fußball in Liga und Nationalmannschaft geprägt haben. Die erste Liga Portugals war schon immer Sprungbrett für spätere Weltstars und erste Anlaufstelle für südamerikanische Spieler, um in Europa Fuß zu fassen.

So hat beispielsweise der FC Porto sein Scoutingsystem über Jahre hinweg perfektioniert: dort werden südamerikanische Talente gefördert und mit hohem finanziellen Gewinn an europäische Topklubs verkauft. Aber auch Benfica und Sporting Lissabon gehören zu den bedeutendsten Vereinen der Fußballhistorie und zählten Spielerlegenden wie Rui Costa oder Krassimir Balakow zu ihren Reihen.

Die Liga NOS ist geprägt von schnellem und technisch hochwertigem Fußball, hier schaffen junge Spieler außergewöhnlich oft den Sprung ins Profigeschäft. Die Talente haben die Chance, sich in einer hochwertigen Liga zu entwickeln und sich so ohne den riesigen medialen Druck wie in anderen Ligen ins Blickfeld der Topklubs zu spielen. Meist sind dies die Spitzenvereine der englischen Premier League oder der spanischen Primera Division.

Doch trotz der Spieler, die die Liga NOS jedes Jahr für viel Geld verlassen, büßt diese kaum an Qualität ein – die Lücken werden mit neuen Ausnahmekönnern gefüllt, die schnell zu den neuen Lieblingen der Fans werden. Wenn Sie die Weltstars von morgen schon am Anfang ihrer Karriere begleiten wollen – bei sportdigital und der Liga NOS sind Sie genau richtig!


Copa Libertadores (Südamerika)

Die Champions League Südamerikas kann man eigentlich nur mit einem Wort beschreiben: Wahnsinn. 32 Mannschaften aus Ländern wie Argentinien, Brasilien oder Mexiko kämpfen in Nerven aufreibenden Play-Off-Spielen und Elfmeterschießen um eine Verewigung auf dem Pokal.

Dazu kommen die vielen einfallsreichen Choreographien der Anhänger, die ihr Team zum Sieg schreien – die Copa Libertadores bietet alles. Dazu sorgen Top-Clubs wie FC Santos, Atlético Mineiro oder River Plate für viel Spannung. Mittendrin im Geschehen sind altbekannte Stars wie Paolo Guerrero, Diego oder Zé Roberto.


Copa Sudamericana (Südamerika)

Die Copa Sudamericana ist in Südamerika der zweitwichtigste Pokalwettbewerb nach der Copa Libertadores. Vergleichbar mit der diesseits ausgetragenen Europa League treffen Teams aus den südamerikanischen Fußball-Hochburgen wie Argentinien oder Brasilien, aber auch aus Chile, Ecuador oder Peru aufeinander. Im K.O. Modus spielen insgesamt 39 Mannschaften in mehreren Runden in Hin- und Rückspiel bis zum Finale um den Titel, dessen Rekordsieger bislang die Boca Juniors sind, die den Pokal zwei Mal in den Händen halten konnten. Unter anderem sind die Traditionsklubs São Paulo oder Fluminense mit dabei. Wenn diese Teams aufeinandertreffen, sind enorme Spannung, toller Fußball und große Emotionen vorprogrammiert.


Eredivisie (Niederlande)

Die Eredivisie steht für offensiven Fußball, viele Tore und junge Talente. Mannschaften wie Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven oder Feyenoord Rotterdam gehören zu den traditionsreichsten Clubs Europas. Aus der höchsten Spielklasse der Niederlande stammen Weltklassespieler wie Johan Cruyff, Ruud van Nistelrooy oder Ronaldo.

Durch starke Nachwuchsförderung schaffen immer wieder vielversprechende Talente den Sprung ins große Fußballgeschäft. Verfolgen Sie die aktuellen Stars der Eredivisie. Seien Sie dabei, wenn sich die Topspieler von morgen präsentieren! Mit sportdigital sind Sie immer informiert über die zukünftigen Stars im europäischen Fußball, mit sportdigital sind Sie immer auf Ballhöhe, mit sportdigital bekommen Sie die Liga vor Ihrer Haustür direkt in Ihr Wohnzimmer!


Hero Indian Super League (Indien)

An mangelnden bekannten Gesichtern mangelt es in der Hero Indian Super League nicht. Weltstars wie Diego Forlan oder Florent Malouda lassen ihre ruhmreichen Karrieren hier ausklingen.

Auch die Trainerbänke sind prominent bestückt. Unter anderem steht der ehemalige italienische Nationalspieler Gianluca Zambrotta an der Seitenlinie. Sein Sie dabei wenn die ganz Großen des Fußballs ein letztes Mal aufeinandertreffen. Nur hier - bei sportdigital.


Hyunday A-League (Australien)

Die australische A-League, die neben neun einheimischen auch einen neuseeländischen Verein beheimatet, wird Ihnen bei sportdigital zur Frühstückszeit serviert. Teams wie Perth Glory, Sydney FC oder Brisbane Roar duellieren sich in traumhaften Szenerien, neuen Stadien und vor respektablen Zuschauerkulissen.

Die Liga ist gespickt mit international namhaften Spielern wie Tim Cahill. Größter Star ist aber der Deutsche und Ex-Bundesligaspieler Thomas Broich, der bei Brisbane Roar sein Geld verdient.

Darüber hinaus bewährte sich die Liga in der Vergangenheit auch als Talentschmiede. Tommy Oar, Mathew Ryan, Marco Rojas oder Adam Taggart sind nur einige Beispiele für die großartige Nachwuchsarbeit der „Aussies“, von denen einige bei der WM 2014 in Brasilien am Ball waren.

Verpassen Sie keine Sekunde, wenn ehemalige, amtierende und kommende Topstars in Down Under um den Meistertitel spielen. Sehen Sie die Hyundai A-League – live bei sportdigital.


Chinese Super League (China)

Der Fußball in China boomt! Mit sportdigital sind Sie live mit dabei wenn Stars wie Oscar, Ramires, Hulk, Alex Teixeira, Axel Witsel, Renato Augusto, Jackson Martinez oder Carlos Tevez ihr Können zeigen. Vor allem auf die südamerikanischen Ballkünstler haben es die Chinesen abgesehen und locken die Topstars mit fürstlichen Gehältern in die attraktivste Liga Asiens.

Die Vereine machen vor allem mit millionenschweren Deals auf sich aufmerksam. Shanghai SIGP überwies umgerechnet stolze 60 Millionen Euro für den 25-jährigen Spielmacher Oscar an den FC Chelsea. Die Klubs setzen dabei oftmals auf junge Spieler – das Image der „Rentenliga“ hat die Chinese Super League also zu Unrecht.

So verpflichtete nahezu jedes Team der asiatischen Eliteliga internationale Topspieler. Doch diese Stars müssen auch von erfahrenen Trainern betreut werden und so zog es bereits zahlreiche Top-Trainer in das bevölkerungsreichste Land der Erde. Der ehemalige Nationaltrainer Brasiliens, Felipe Scolari, coacht das Spitzenteam Guangzhou Evergrande. Andre Villas-Boas war einst beim FC Porto, dem FC Chelsea und bei den Tottenham Hotspurs unter Vertrag, nun coacht er bei Shanghai SIGP die brasilianischen Ausnahmespieler Hulk und Oscar. Mit Felix Magath (Shandong Luneng Taishan) steht auch ein bekannter deutscher Meistertrainer an der Seitenlinie.

Die internationalen Millionen-Importe sorgen für die besonderen Momente und die spielerische Klasse in einem sich rasant entwickelnden Wettbewerb. Bis 2025 will China 50.000 Fußballschulen zur besseren Talentförderung aufbauen. Doch schon jetzt bilden von den Vereinen selbst geförderte Spieler den Großteil des Kaders, die international erfahrenen Legionäre ergänzen die Teams mit ihrer technischen Finesse – vor allem in der Offensive. Sie wollen die Stars in Fernost sehen? Dann sind sie bei sportdigital und in der Chinese Super League genau richtig!


Premjer-Liha (Ukraine)

Im internationalen Geschäft mischen die Topteams der ukrainischen Premjer-Liha schon seit Jahren kräftig mit. Gerade Shakhtar Donetsk, das 2009 den Uefa Cup gewann und auch im vergangenen Jahr bis ins Halbfinale der Euroleague einziehen konnte, ist eine feste Größe. Diese Erfahrung musste auch Schalke 04 im Achtelfinale Anfang 2016 machen. Die Liga ist allerdings auch für die Ausbildung von einheimischen Toptalenten bekannt. Alleine Dynamo Kiew brachte mit Andrij Schewtschenko, Andriy Yarmolenko und Evgen Konoplyanka drei europäische Topstars zum Vorschein.

Shakhtar und Dynamo sind haushohe Favoriten auf den Titel. Nach fünf Meisterschaften für Shaktar in Folge konnte der Hauptstadtklub zuletzt zweimal triumphieren. Hinter den beiden Rivalen lauern mit Zorya Luhansk, Vorskla und Dnipro allerdings schlagkräftige Gegner, die den Titelkampf ein bisschen spannender gestalten wollen.


Premjer Liga (Russland)

Die Liste der Topklubs in Russland ist lang – so streitet sich Zenit St. Petersburg regelmäßig mit den Hauptstadtclubs ZSKA, Dynamo und Spartak Moskau um den Titel. Ausländische Spieler wie der Niederländer Quincy Promes (Spartak) oder der brasilianische Verteidiger Mario Fernandes (ZSKA) werten die Qualität der Liga bedeutet auf.

Doch neben den ausländischen Spielern gibt es noch einige russische Topspieler zu entdecken – Namen wie Alan Dzagoev von ZSKA oder Alexandr Kokorin von Zenit stehen für die nächste Generation einer ambitionierten russischen Nationalmannschaft. Den Vereinen der Premjer Liga gelingt eindrucksvoll der Spagat zwischen Profis aus dem Ausland und dem eigenen Nachwuchs. Es lohnt sich also, die Premjer Liga aufmerksam zu verfolgen: Sie wird auch in den nächsten Jahren viele Tore, Stars und Geld zu bieten haben.


Primera Division (Argentinien)

30 Vereine! Spannung pur! Die argentinische Primera Division startet auch in diesem Jahr wieder mit 30 Teams in die Meisterschaftssaison. Um den begehrten Titel kämpfen dabei vor allem Rekordmeister River Plate, die Boca Juniors und Rosario. Aber auch San Lorenzo, Racing Club oder Independiente haben durchaus das Zeug zum großen Wurf. Die Champions League Südamerikas, die Copa Libertadores konnte schon 24 mal von argentinischen Mannschaften gewonnen werden. So häufig wie kein anderes Land des Kontinents.

Viele Argentinier, die feste Größen bei den besten Clubs Europas waren, kehren in ihre Heimatliga zurück. So schnürt im Land der Gauchos noch Ex-Madrilene Fernando Gago die Schuhe. Dazu sind mit Lucas Alario und Sebastian Driussi (beide Plate) vielversprechende Talente mit dabei.

Die argentinischen Fans sind für ihre unfassbare Leidenschaft bekannt. Atemberaubende Stadionatmosphäre, rassige Duelle auf dem Rasen. Alles Live bei sportdigital.


Sky Bet Championship (England)

sportdigital zeigt die wohl beste zweite Liga der Welt – die englische Sky Bet Championship. Wenn sich Spieltag für Spieltag traditionsreiche Mannschaften wie Nottingham Forest, Leeds United, Birmingham City oder die Bolton Wanderers gegenüber stehen, ist Spannung garantiert. Zusätzliche Qualität bringen die Absteiger aus der Premier League, Newcastle United, Aston Villa sowie Norwich City.

Dazu geben sich erstklassige Stars die Ehre in der Championship. Unter anderem kommt es zwischen Vollblutstürmer Aleksandar Mitrovic, dem schottischen Torjäger Ross McCormack und dem englischen Nationalspieler Steven Caulker vor dem Anpfiff zum Shake-Hands. Betreut von Trainern wie Rafael Benitez oder Jaap Stam sind neben großen Namen auch intensive und spannende Spiele garantiert.


Scooore! – Das internationale Fußballmagazin

Die Fußball-Highlights der Woche werden kompakt in einem halbstündigen Magazin für Sie zusammengefasst. Schwerpunkt der Sendung bilden die Eredivisie aus den Niederlanden, die portugiesische Liga NOS, die englische Championship, die russische Premjer Liga, die Chinese Super League, die Primera Division aus Argentinien sowie die Copa Libertadores, die Copa Sudamericana und die australische A-League. Für die Fans des internationalen Fußballs gibt es die schönsten Tore, spektakulärsten Szenen und spannendsten Spiele aus den „sportdigital-Ligen.“ Dazu enthält das Magazin alle wichtigen Informationen rund um die aktuellen Tabellenstände, sowie dem Kampf um Auf- und Abstieg. Scooore! wird jeden Dienstag um 18 Uhr auf sportdigital ausgestrahlt, außerdem zeigt der Sportsender Sport1 das Format in Kooperation mit sportdigital im Free-TV.


Qualifiers & Friendlies

Sportdigital bringt Ihnen internationale Topligen live in ihr Wohnzimmer. Doch neben mitreißendem Klubfußball präsentieren wir Ihnen regelmäßig internationale Test- und Qualifikationsspiele.

Neben europäischen Teams wie Belgien, Niederlande, England oder Italien zeigt Ihnen sportdigital auch Teams aus Übersee: Mexiko oder die US-Boys von Jürgen Klinsmann, um nur einige zu nennen. Sie sehen Stars wie Arjen Robben, Steven Gerrard, Mario Balotelli oder Javier Hernandez in den Farben ihrer Heimatländer.

In den Qualifikationsspielen geht es um die Teilnahme an einer Fußballweltmeisterschaft, das Ziel eines jeden Fußballspielers. Aber auch die Testspiele auf sportdigital sind interessant: verfolgen sie das Debüt der Stars von morgen in ihren Nationalmannschaften. Nach der WM ist vor der WM – und mit sportdigital sind Sie immer live am Ball!


Football's Greatest

Der Name ist Programm: In „Football's Greatest“ sehen Sie die besten Spieler und die erfolgreichsten Teams aller Zeiten. Erleben Sie in den hochklassig produzierten Portraits, wie legendäre Mannschaften die wichtigsten Pokale der Welt gewinnen, und wie die begabtesten Individuen in nie vergessenen Spielen ihren Stempel aufdrücken.

In „Football's Greatest“ leben die unvergessenen Momente der Fußballgeschichte nochmal auf: Die schönsten Tore von Alan Shearer und Christiano Ronaldo, die besten Freistöße Luís Figos und die unglaublichsten Tricks eines Lionel Messi oder Clarence Seedorf.

Dazu die Erfolge der besten Club- und Nationalmannschaften wie Liverpool und Bayern München in den 1970er Jahren oder die unvergessene deutsche Elf der frühen 70er des letzten Jahrhunderts. Begleitet von Zeitzeugen und historischen Bildmaterial, ist jedes Portrait ein Unikat.